Die Komplementärmedizin muss bei allen relevanten gesundheitspolitischen Themen in Brüssel gehört werden“

Komplementär- und Alternativmedizin (CAM) spielen in Europa eine immer größere Rolle. Rund 50 Prozent der europäischen Bürger nutzen sie bereits, in Deutschland ist die Zustimmung noch höher. Vom 22. bis 25. Mai wird ein neues europäisches Parlament gewählt. 751 Sitze sind zu besetzen, mit 96 Abgeordneten hat Deutschland die meisten Sitze im Parlament. Diese Wahl nehmen wir zum Anlass nachzufragen, wie die aktuelle Situation der Komplementärmedizin in Europa aussieht und mit welchen Zielen die CAM-Verbände in Brüssel arbeiten. Fragen, die wir Dr. Ton Nicolai, Allgemeinarzt und Homöopath aus Rotterdam, Niederlande, gestellt haben. Nicolai ist Koordinator und Sprecher von EuroCAM, einer Initiative, zu der sich verschiedene Verbände aus der Komplementärmedizin auf europäischer Ebene zusammengeschlossen haben. Ton Nicolai war zuvor viele Jahre Präsident des European Committee for Homeopathy (ECH) und gilt als der Experte auf diesem Gebiet.

Meer lezen